Partnerorganisationen

Das Projekt Alternative Future wird von sechs europäischen Partnerorganisationen unter der Leitung der spanischen Organisation SURT durchgeführt:

SURT. Fundació de dones. Fundació privada. ist eine feministische Stiftung in Barcelona, die seit 1993 mit und für Frauen arbeitet. SURT setzt sich für Frauen ein, um eine Gleichheit der Geschlechter zu erreichen und geschlechtsbezogene Gewalt zu beenden. SURT zielt auf die Stärkung von Frauen, ihrer Autonomie und ihrer Leitungsbeteiligung. Um diese Ziele zu erreichen, arbeitet SURT in den Feldern ökonomische Stärkung, persönliche Stärkung, Gemeindestärkung sowie Wissen und Vertretung.
Der Verein für Männer- und Geschlechterthemen Steiermark (VMG) ist eine 1996 gegründete NGO, mit Hauptsitz in Graz. VMG arbeitet in den Feldern Männlichkeitsforschung, Geschlechterbildung, geschlechterreflektierende Jungenarbeit, Arbeit mit Gewalttätern und Gewaltbetroffenen sowie Männerberatung und Gruppenarbeit in einem multiprofessionellen Team, das sich auf Männerthemen spezialisiert.
Die Animus Association Foundation arbeitet in Sofia in der Unterstützung von Familien und Kindern in Risikosituationen und nach Gewalt. Das Ziel von AAF ist es, gesunde Kommunikation zwischen Menschen und Geschlechtergleichheit in Bulgarien herzustellen durch das Angebot zugänglicher Psychotherapie und die Etablierung sozialer Haltungen der Toleranz gegenüber Vielfalt, Respekt für Leiden und Nicht-Akzeptanz von Gewalt. AAF wurde 1994 als Nichtregierungsorganisation gegründet und gilt seit 2001 als gemeinnützig.
Das Istituto degli Innocenti (IDI) ist eine öffentliche Einrichtung in Florenz, die Dokumentation, Forschung, Analysen und Fortbildungen zur Förderung von Kinderrechten durchführt. Auf nationaler Ebene agiert das IDI als Nationales Zentrum der Dokumentation und Analyse von Kindheit und Jugend (www.minori.it), und kooperiert mit dem Ministerium für Chancengleichheit sowie der Kommission für internationale Adoptionen. IDI unterhält mit dem UNICEF-Forschungszentrum Innocenti eine Forschungsbibliothek.
Children in Scotland ist die Dachorganisation für die schottischen Arbeit mit Kindern in Edinburgh und repräsentiert alle Individuen und Organisationen, die auf ehrenamtlicher Basis, in privatem oder im öffentlichen Sektor mit Kindern arbeiten. CiS arbeitet mit Akteur_innen in Politik und Verwaltung ebenso wie mit Fachkräften, um Praktiker_innen, Eltern, Kindern und Jugendlichen eine Stimme zu verleihen bei der zukünftigen Gestaltung von Kindheit in Schottland.

Weitere Partner_innen

Alternative Future wird von der Europäischen Kommission im Rahmen des Rights, Equality and Citizenship Programme gefördert. In den einzelnen Ländern wird das Projekt durch assoziierte Partnerorganisationen sowie Fördermittelgeber unterstützt.

Zuletzt aktualisiert am 17.10.2017