Unterstützungsaktionen

Im Rahmen der Fortbildungen können die Fachpersonen spezifische Unterstützungsmaßnahmen entwickeln. Wir begleiten Sie in der Umsetzung dieser Maßnahmen. Ihrer Kreativität sind hier keine Grenzen gesetzt - mögliche Maßnahmen wären:

  • ein Gespräch oder eine Gesprächsreihe mit Bewohner_innen zu den Themen Gewalterfahrungen, Geschlechterbilder oder Rechte von Kindern und Jugendlichen
  • Selbstreflexion im Team zu den eigenen Vorstellungen über Gewalt, Geschlecht und Kinderrechte und zu möglichen Umgangsweisen
  • neue Standards oder Regeln der Einrichtung zu einem der Projektthemen
  • ein Zeitungs- oder Videoprojekt zu den Projektthemen
  • Begegnungen mit Careleavern (Menschen, die ganz oder teilweise in betreuten Wohnformen aufgewachsen sind und inzwischen selbständig leben)

und vieles mehr!!!

Gut funktionierende Maßnahmen werden in einen Praxiskatalog des EU-Projekts aufgenommen und veröffentlicht.

Zuletzt aktualisiert am 31.10.2016